Folge 003 – Weihnachtsgeschenke im Personal Training

In meiner heutigen Podcast-Folge geht es um Weihnachtsgeschenke für Klienten. Was schenkst Du Deinen Klienten zu Weihnachten? Sind es teure Geschenke? Und wenn ja, was ist teuer? Verschenkst Du einen PT-Gutschein? Verschenkst Du etwas Selbstgemachtes? Schenkst Du gar nichts, weil Du spendest? Viele Möglichkeiten gibt es, den Klienten eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Mit meinem heutigen Podcast möchte ich Dir ein paar Anregungen geben. Viel Spaß beim Hören.

Abonniere am besten direkt meinen Podcast:

iTunes Business-Podcast für Personal Training Business-Podcast für Personal Training Business-Podcast für Personal Training

Einfach auf das Symbol von Apple, Android oder Spotify klicken und darüber den Business-Podcast für Personal Training abonnieren.

Ich freue mich natürlich riesig, wenn Du mir eine Bewertung schreibst.

Und nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Hören!

Shownotes

Mögliche Geschenkideen in Form von Büchern für Klienten

Mögliche Geschenkideen in Form von Büchern für Dich als Personal Trainer

Personal Trainer Kollegen

4 Kommentare
  • Daniel Przybilla
    Veröffentlicht um 19:23h, 19 Dezember Antworten

    Toller Podcast. Ich habe mir heute das Thema mit den Weihnachtsgeschenken und den Weihnachtskarten angehört.
    Find ich super, dass du so vermeintlich belanglose Themen behandelst und deren Bedeutung aufzeigst. Das Thema kam genau richtig als ich mir wie bereits letztes Jahr wieder einmal den Kopf zerbrochen habe: “Was schenkst du deinen Kunden am Besten?” Ich habe einige Ideen und Anregungen mitgenommen und auch einige Tips für die persönlichen Weihnachtskarten versuche ich umzusetzen.
    Danke Eginhard

    • Eginhard Kieß
      Veröffentlicht um 19:30h, 19 Dezember Antworten

      Herzlichen Dank Daniel für Dein liebes Feedback. Ich freue mich, dass die scheinbar belanglosen Themen ankommen und doch so wichtig sind.

  • Torsten Fleischer
    Veröffentlicht um 11:54h, 17 Januar Antworten

    Wertschätzen durch Aufmerksamkeiten egal welcher Natur, ob Selbstgemachtes oder Gekauftes, unterstützt eine gute zwischenmenschliche Verbindung/Beziehung. Es setzt jedoch voraus, dass wir (über das Jahr gesehen) zuhören und aufmerksam sind, so dass die Aufmerksamkeit auch wirklich zum Beschenkten passt und ihm/ihr eine wahre Freude bereitet.
    Das gleiche gilt für die handschriftliche Weihnachtskarte – die ich im übrigen großartig finde – jedoch macht sie aus meiner Sicht wirklich nur dann Sinn, wenn Bezug auf das JAhr genommen wird und nicht Belangloses geschrieben wird. Denn dann kommt schnell das Gefühl auf, dass hier nur etwas abgearbeitet wird!

    Liebe Grüße aus Berlin

    • Eginhard Kieß
      Veröffentlicht um 23:13h, 26 Januar Antworten

      Lieben Dank Torsten für Deinen Kommentar und Dein Feedback. Es ist schön, wenn ein so erfahren Kollege wie Du meinen Podcast hört und ihn kommentiert.

Einen Kommentar schreiben